Wir sind für Euch im Bezirk Oberschwaben aktiv

Der Bezirk ist knapp 5.000 km2 groß und umfasst die vier Landkreise: Bodensee, Ravensburg, Sigmaringen und Biberach. Wir haben ca. 10.400 Mitglieder (Stand 2013) die aus über Tausend Berufen organisiert sind. Sie werden von sieben GewerkschaftssekretärInnen betreut, wobei drei davon Bezirksübergreifend tätig sind. Das Büro des Bezirk Oberschwaben ist in Ravensburg u. liegt ungefähr in der Mitte unseres Bezirksgebietes. Mit zahlreichen ehrenamtlichen Kolleginnen u. Kollegen aus den Fachbereichen, den Ortsvereinen, Betriebs-u., Personalräten, sowie Mitarbeitervertretungen bieten wir Sachkompetenz u. qualifizierte Unterstützung unseren Mitgliedern an. Dazu kommen noch zahlreiche Vertrauensleute in den Betrieben und Dienststellen die sich mit Engagement für unsere ver.di einsetzen. Unsere Aktivitäten sind die Durchsetzung von Tarifverträgen, die betriebliche Unterstützung der Beschäftigten, Fort- u. Weiterbildung, Arbeits-, u. Sozialrecht sowie Verwaltungsrecht. Eine aktive Jugendarbeit rundet unser großes Angebot ab, dazu kommt noch eine aktive Frauen- u. Seniorenarbeit. Jedes Mitglied kann sich bei uns nach eigener Interessenslage einbringen, oder einfach mal reinschnuppern.

Einfach mal anrufen oder anschreiben, wir freuen uns.

Nachrichten verdi.de

  • 19.02.2019

    Privates Omnibusgewerbe: Unbefristete Streiks möglich

    Die Tarifverhandlungen im privaten Omnibusgewerbe Baden-Württemberg sind nach drei Verhandlungsrunden und trotz zweier Warnstreikwellen ergebnislos beendet worden. ver.di kündigte an, die Urabstimmung für unbefristete Streiks einzuleiten.
  • 15.02.2019

    Celenus Bad Langensalza: Tarifergebnis nach 202 Streiktagen

    ver.di und der private Betreiber Celenus haben den Tarifkonflikt an der Reha-Klinik in Bad Langensalza beendet und eine tarifliche Vereinbarung getroffen, die den Beschäftigten nicht nur mehr Geld bringt, auch die Kündigungen sind vom Tisch.
  • 14.02.2019

    Tarifrunde Banken: ver.di fordert 6 Prozent mehr Lohn

    Am 15. Februar 2019 beginnen in Berlin die Tarifverhandlungen für die rund 200.000 Beschäftigten bei den privaten und öffentlichen Banken. Neben mehr Lohn geht es auch um die Arbeitsbelastung und Weiterbildung.
  • 28.01.2019

    5,6 Prozent mehr Lohn bei Uniper

    Die Entgelte der rund 5.000 Beschäftigten des Stromproduzenten Uniper steigen rückwirkend ab dem 1. Januar 2019 um 2,4 Prozent, und bereits ab 1. Dezember 2019 folgt eine weitere Entgelterhöhung von 3,2 Prozent.
  • 11.12.2018

    Tariflöhne steigen 2018 um 3 Prozent

    Die Tariferhöhungen fallen laut der vorläufigen Jahresbilanz des Tarifarchivs des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung im Jahr 2018 insgesamt deutlich stärker aus als in den beiden Vorjahren
  • 29.10.2018

    ver.di erreicht Entlastung am Klinikum Augsburg

    ver.di hat am Klinikum Augsburg eine weitere Entlastung für die Beschäftigten erreicht. Das Verhandlungsergebnis orientiert sich an Vereinbarungen, die ver.di bereits in Essen, Düsseldorf und Homburg erzielt hat und geht in einzelnen Punkten noch darüber hinaus.
  • 19.09.2018

    ver.di ruft heute am Amazon-Standort Bad Hersfeld zum Streik auf

    ver.di ruft die Beschäftigten am Amazon Standort Bad Hersfeld heute zum Streik auf. Bereits gestern wurde mit Streikmaßnahmen begonnen. Grund ist die vom Unternehmen gegenüber der Belegschaft angekündigte Lohnanpassung, die das bestehende Lohngefälle zum Branchentarifvertrag weiter zementiert.

Bildungsprogramm 2019 Ost Württemberg Ulm/Oberschwaben

Unser starker Partner für Seminare: ver.di Bildung + Beratung

ver.di Kampagnen